Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Dank eines Hinweises eines Freundes konnte ich ein weiteres „Werkstatt-Schätzchen“ erwerben: einen extrem seltenen und alten Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise).
Das freut mich unglaublich, denn eigentlich sind diese Edelsteine unter den Schraubstöcken gar nicht zu bekommen. Vermutlich ist es sogar das seltenste „Werkstatt-Schätzchen“  in meiner Werkstatt.

Der Fraktal-Schraubstock ist ein Schraubstock zum sicheren Spannen von ungleichmäßig geformten Werkstücken.
Einen „artverwandten Schraubstock“ für Werkstücke aus Holz habe ich ebenfalls vorgestellt: den Ulmia Hobelbankschraubstock.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Exkurs:
Das Patent von der Fa. Mantle & Co ist am 22.04.1913 angemeldet worden: „Vorrichtung zum Herstellen eines engen Kontakts mit Körpern jeglicher Form, zum Einrasten oder Festklemmen.
Hier ist der Link zum Patent: US1059545

Ein auf diesem Patent basierender Maschinenschraubstock mit formkonformen Backen wurde 1923 von Mantle & Co. (New York) beworben. Offenbar verkaufte Mantle & Co. 1928 die Produktion des Schraubstocks einschließlich Mustern und Produktionsausrüstung.

Hier gibt es ein tolles YouTube-Video einer Restauration eines Mantle & Co Fractal Vise / Fraktal-Schraubstock.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Dieser Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) ist ohne Firmenzeichen – was auf ein älteres Fabrikat schließen lässt.
Er ist massiv gebaut, wiegt stolze 17,6  kg. Die Basisplatte ist aus Guss und hat die Maße 35 x 19 cm.
Es können Werkstücke bis zu einer Größe von ca. 10 cm Durchmesser gespannt werden.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Als dieser Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) bei mir ankam, konnte man ihm deutlich ansehen, dass er bereits einiges erlebt hat und entsprechend benutzt wurde.
Deutliche Korrosionsspuren waren erkennbar.
Die beweglichen, halbmondförmigen Backen waren sehr schwergängig, beziehungsweise kaum beweglich.
Ausserdem hat die Kurbel hat gefehlt, glücklicherweise ist diese ein Standard-Ersatzteil.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Einige der kleinen Backen fehlten, ein paar Segmente waren (am mittleren Steg) verbogen. Vermutlich wurden auch Werkstücke in diesem Zustand damit gespannt und dadurch kam es zur Beschädigung der Segmente.
Daher brauchte der Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) eine gründliche Überarbeitung und „etwas“ Pflege.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Hier sieht man das Ergebnis:
Der Fraktal-Schraubstock wurde zerlegt, gründlich gereinigt. Nun ist auch die grüne Farbe an der Basis wieder erkennbar.
An einigen Gleitflächen musste etwas nachgeschliffen werden. Anschließend wurde alles geschmiert und wieder zusammen gesetzt. Mein Neffe hat mir bei der Reinigung und Überarbeitung viel geholfen – herzlichen Dank!
Eine passende Kurbel habe ich noch im Fundus gehabt.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Die fehlenden kleinen Segmente habe ich ersetzt. Dazu habe ich mir auf der Drehbank passende Bolzen gedreht. Die halbmondförmigen Segmente habe ich etwas mit dem Brenner erwärmt und die Bolzen mit Kältespray abgekühlt. So ließen sich die Bolzen mit dem Schonhammer einbringen und die verbogenen Segmente wieder in Form bringen. Glücklicherweise hat dies funktioniert und es ist nichts gebrochen.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Die Segmente laufen nun wieder und lassen sich gut verstellen.
Dennoch bin ich froh, den Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) wieder so weit einsetzbar hinbekommen zu haben – mit meinen bescheidenen laienhaften „Metallbau-Künsten“.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Natürlich musste ich den Fraktal-Schraubstock direkt ausprobieren: Angefangen habe ich mit einem Klassiker: dem Rollgabelschlüssel (oder Franzosen / Engländer).

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Als nächstes fiel mir eine Bürste in die Hände – für den Fraktal-Schraubstock eine sehr leichte Übung…

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Auch kreisrunde Werkstücke, wie ein Stück Halbzeug spannt der Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) mühelos.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Mehr verstellen mussten sich die Backen des Fraktal-Schraubstocks (engl. Fractal Vise) für diesen Aufsatz von einem Amboss – auch dieses Werkstück wird zuverlässig gespannt.

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Nun wurde etwas wirklich Unförmiges gespannt:
Diese Aluminium Halterung ist ein tolles Beispiel, was der Fraktal-Schraubstock leisten kann.
Ein weiteres Teil zum Testen der Spannmöglichkeiten ist diese Klemme, die durch die abgerundeten Kanten eine wirklich sehr kleine Auflagefläche zum Spannen bietet. Funktionierte problemlos!

Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)
Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise)

Der Fraktal-Schraubstock (engl. Fractal Vise) bietet unzählige Möglichkeiten, völlig ungleichmäßig geformte Werkstücke zu spannen. Dadurch gewähleistet er die sichere Bearbeitung von vielen Teilen, die bisher nicht richtig fixierbar waren.
Das macht ihn für mich zu einem extrem seltenen ( wenn nicht sogar zum seltensten meiner) „Werkstatt-Schätzchen“.